Flaschenkaries

Auch wenn die Milchzähne Ihres Kindes einen nur kurzen Existenzgrund haben, sind sie trotzdem wichtig; und leider kariesanfälliger als Erwachsenenzähne. Die Karies von Milchzähnen ist sehr oft bekannt auch als Flaschenkaries.

Ihre Kinder brauchen gesunde und starke Zähne für ihre Nahrungszerkleinerung. Zudem sind die Zähne beim Lernen der Artikulation wichtig. Und schliesslich müssen sie im Mund als Platzhalter bleiben, bis die bleibenden Zähne ihre endgültige – optimalerweise korrekte -Position einnehmen.  Es ist also wichtig, dass Ihre Kinder von Anfang an mit einer guten Mundhygiene starten, damit die Kariesanfälligkeit so weit wie möglich und für einige Jahrzehnte reduziert wird.

Was sind aber die Ursachen für Flaschenkaries?

Die Flaschenkaries ist meist an den oberen Frontzähnen zu finden. Andere Zähne können aber ebenfalls betroffen sein. Die Gründe für die Entstehung können vielfältig sein. Am meisten ist die häufige und langjährige Exposition der Kinder an zuckerhaltige Getränke. Eine weitere Ursache könnte sein, wenn Kinder mit einer Milchflasche schlafen gelegt werden oder wenn die Milchflasche als Beruhigungsmethode eines unruhigen Kindes verwendet wird.

Die Milchzahnkaries ist eine bakterielle Schädigung der Zahnhartsubstanz. Diese Bakterien können über den Speichel von der Mutter an das Kind übergeben werden. Wenn Sie z.B. den Kinderlöffel oder einen Schnuller in den Mund nehmen, um diesen z.B. zu temperieren oder reinigen, können Bakterien übertragen werden.

Die guten Nachrichten sind aber: die Flaschenkaries ist einfach vorzubeugen!

Wie kann ich Flaschenkaries vermeiden!

  • Vermeiden Sie Speichelaustausch mit Ihrem Kind. Nach jeder Mahlzeit versuchen Sie, die Zähne der Kinder zu reinigen.
  • Achten Sie bei der Auswahl der Hygienemittel (Zahnpasta und Zahnbürste) auf das richtige Alter. Die nötige Fluoridmenge ist für jedes Alter eine Unterschiedliche!
  • Lassen Sie am besten Ihre Kinder bis zum 6. oder 7. Lebensjahr nicht alleine die Zähne putzen. Sie brauchen in der ersten Zeit eine gute Begleitung und Unterstützung. Verlängern Sie bei Bedarf.
  • Nach dem Stillen halten Sie sich an die Mischanweisung der Hersteller für die Milchmischung. Vermeiden Sie Zucker, Säfte oder Softdrinks.
  • Legen Sie Ihre Kinder schlafen, erst nachdem sie mit Essen und Putzen fertig sind.
  • Wenn ihr Kind einen Schnuller braucht, sorgen Sie dafür, dass er sauber ist. Vermeiden Sie Zucker oder Honig.
  • Je schneller Sie auf einen Becher wechseln können, desto besser ist es für die Mundhygiene und die Zähne.
  • Fördern Sie eine gesunde Ernährung
  • Fördern Sie für die ganze Familie eine gute Mundhygiene mit regelmässigen Kontrolle- und Reinigungsterminen.
  • Greifen Sie bei Bedarf auf unsere Hilfe zurück. Wir sind immer für Sie da!

Wenn Ihr Kind den ersten Zahn bekommt, empfehlen wir Ihnen, mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir werden dann bei unserer Kinderzahnärztin einen Termin organisieren, wo wir alles zusammen besprechen können. Als Richtlinie schlagen wir folgendes vor:

Je früher Sie mit einer guten Mundhygiene beginnen, desto weniger werden die Probleme in Zukunft sein. Lassen Sie uns zusammen, den für Sie perfekten Plan auf die Beine zu stellen!

Comments are closed.